Dinge, die du vor dem Kauf von Küchengeräten für Restaurants beachten solltest

Restaurants brauchen eine Menge Ausrüstung, um zu funktionieren. Wenn du die Küche deines Restaurants einrichtest, wirst du es mit einer umfangreichen Liste von Küchengeräten zu tun haben. Es gibt viel zu tun, aber überstürze den Kauf von Restaurantausrüstungen nicht zu sehr. Nimm dir etwas Zeit, um zu überlegen, was du für deine Räumlichkeiten und dein Restaurant brauchst, was du dir leisten kannst und von wem du es kaufen willst.

Achte beim Kauf von Küchenausstattung auf hochwertige Produkte, die über Jahre hinweg im Einsatz bleiben. Ziehe eine Restaurantfinanzierung in Betracht, um die Anschaffung erschwinglicher zu machen. Vergewissere dich, dass die Küchengeräte, die du auswählst, zu deinem Küchenlayout und den Abläufen passen, die du dir für das eigentliche Kochen vorstellst.

Dabei ist es ratsam, folgende Aspekte zu bedenken:

1. Qualität

Achte beim Kauf von Küchengeräten für die Gastronomie zunächst auf die Qualität. Achte darauf, ob die Ausrüstung neu oder gebraucht ist. Wenn sie neu ist, ist sie von einem renommierten Hersteller? Wo wird sie hergestellt? Woraus ist sie hergestellt? Wenn du die Ausrüstung gebraucht kaufen willst, überlege, wie alt sie ist, woher sie kommt und in welchem Zustand sie ist. Sieh dir die Geräte vor dem Kauf unbedingt persönlich an, damit du das Aussehen und die Funktion auf eventuelle Mängel überprüfen kannst. Überlege dir, welche Arten von Restaurantausstattung du am häufigsten benutzen wirst. Für diese Geräte solltest du die beste Qualität kaufen, die du dir leisten kannst.

2. Platzüberlegung

Bevor du Restaurantausrüstungen kaufst, solltest du dir die Pläne deiner Restaurantküche ansehen. Überlege dir, wie sich dein Team in dem Raum bewegen wird und wie deine Restaurantküche angelegt sein soll. Finde heraus, wie viel Platz du für alles, was du brauchst, haben wirst. Das Ziel ist ein effizientes Layout, das gut funktioniert, ohne zu überladen zu sein. Vergiss nicht, die Maße aller Geräte zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie alle durch die Türen in die Küche passen. Davon ist beispielsweise abhängig, ob du eine Aufsatzkühlvitrine nutzen willst oder ob die kleine Eiswürfelmaschine reicht.

3. Preisgestaltung

Der Preis ist ein wichtiger Faktor beim Kauf von Restaurantausrüstung. Überlege dir zunächst, welche Ausrüstungsgegenstände für dich am wichtigsten sind. Die Küchengeräte, die du jeden Tag benutzen wirst, haben einen höheren Preis, da du bei ihnen auf eine bessere Qualität achten solltest. Bei den anderen Geräten solltest du überlegen, wie du Geld sparen kannst, indem du nach Mehrzweckgeräten suchst, die mehrere Aufgaben in einem erfüllen können. Ein Beispiel dafür ist ein Kombidämpfer, der mit Umluft, Dampf oder einer Kombination aus beidem garen kann. Eine andere Möglichkeit, einen guten Preis zu erzielen, ist der Kauf eines gebrauchten Geräts – achte nur darauf, dass du es vor dem Kauf gründlich inspizierst.

4. Leichte Bedienung und Reinigung

Unabhängig davon, welche Küchengeräte du kaufst, müssen sie für die Köche und Köchinnen im täglichen Einsatz sinnvoll sein. Sieh dir Videos an, sprich mit den Verkäufer/innen und versuche, die Geräte in Aktion zu sehen, um festzustellen, ob sie jeden Tag leicht zu bedienen sind. Achte auf die Ergonomie, die Leichtigkeit, mit der sich die Türen öffnen und schließen lassen, die Aufbewahrungsmöglichkeiten und alle technischen Funktionen, die entweder hilfreich oder schwierig zu bedienen sein könnten. Wenn es um die Reinigung geht, nimm dir etwas Zeit, um zu prüfen, wie die Geräte täglich, wöchentlich und monatlich gereinigt werden müssen, damit du die Nebenarbeiten für dein Personal effektiv planen kannst. Geräte aus rostfreiem Stahl sind besonders pflegeleicht und verringern das Risiko, dass sie gefährliche Bakterien beherbergen. Achte auf das NSF-Symbol, um sicherzustellen, dass die Geräte die Sicherheitsanforderungen erfüllen.

5. Die Wahl des richtigen Lieferanten

Die Wahl des richtigen Lieferanten für Restaurantküchenausrüstung trägt wesentlich dazu bei, dass du qualitativ hochwertige Geräte erhältst, auf die du dich verlassen kannst. Die besten Anbieter helfen dir bei der Auswahl der Geräte, indem sie dir viele Informationen zur Verfügung stellen und dich nicht über den Tisch ziehen. Erkundige dich außerdem nach Hilfe bei der Installation sowie nach Wartungs- und Reparaturrichtlinien für den unvermeidlichen Tag, an dem deine Geräte gewartet werden müssen.

6. Beauftragung eines Küchenplaners

Vor allem, wenn du ein neues Restaurant baust oder die Küche komplett renovierst, kann die Beauftragung eines professionellen Küchenplaners eine große Hilfe sein, um herauszufinden, welche Art von Küchenausstattung du brauchst. Ein Küchenplaner wird mit dir über dein Konzept und deine Speisekarte sprechen und dir dann dabei helfen, eine Küche zu planen, die zu deinen Räumlichkeiten und den Gerichten passt, die du kochen willst. Er kann dir auch dabei helfen, Küchengeräte zu vermeiden, die du nicht brauchst, und so wertvollen Platz und Geld zu sparen.

7. Prüfe die Leasing-Option

Ein Restaurant zu eröffnen ist teuer, und der Kauf von Küchenausstattung ist da keine Ausnahme. Das Leasing von Restaurantausrüstung kann eine gute Alternative für deinen Businessplan sein. Beim Leasing zahlst du monatlich für deine Restaurantausrüstung und nicht alles auf einmal und sparst so Kapital für andere Ausgaben. Die Leasingraten können sogar als Betriebsausgaben von der Steuer abgesetzt werden.

Ein weiterer Vorteil des Leasings von Restaurantausrüstungen ist die Möglichkeit, die Geräte am Ende der Leasingdauer zurückzugeben. Wenn das Geschäft gut läuft, hast du wahrscheinlich auch eine Rückkaufoption, abhängig von deinen Leasingbedingungen und deiner Bonität. Mögliche Nachteile sind, dass nicht alle Ausrüstungen und Verbrauchsmaterialien für das Leasing geeignet sind, z. B. Besteck und Reinigungsmittel. Außerdem musst du möglicherweise mit hohen Zinsen und Vorfälligkeitsentschädigungen rechnen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Related Post