12 Dinge, die du auf einer Reise immer tun solltest, egal, welche Stadt du besuchst

Natürlich wurden nicht alle Städte gleich erschaffen. Aber egal, ob sie groß oder klein sind, sie haben alle Gemeinsamkeiten, die du zu deinem Vorteil nutzen kannst, wenn du eine neue Stadt erkundest. Es gibt viele Dinge, die du tun solltest, egal welche Stadt du besuchst, und jede Aktivität kann dir eine andere Facette der Kultur zeigen, die du sonst nicht wahrnehmen würdest.

Egal, ob du dich mit Fremden unterhältst, eine Auswahl an lokalen Waren durch stöberst oder dich durch verschiedene Gassen treiben lässt, jeder neue Ort kann ein bezauberndes Abenteuer sein. Verbringe nicht zu viel Zeit damit, nur an die touristischen Dinge zu denken, die du tun musst. Denke eher daran, die „Stimmung“ eines Ortes kennenzulernen und zu erfahren, was er über die heutige Kultur der Menschen aussagt. Jeder Urlaub oder jede Reise kann eine Gelegenheit sein, über deine eigene Existenz und die aller anderen Menschen nachzudenken.

Mit der richtigen Portion Neugierde kannst du jede Erfahrung zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Besuch ein Museum

Museen sind immer eine Quelle der Faszination und können dir helfen, die Geschichte einer Stadt kennenzulernen. Je nach Größe der Stadt hast du eine ganze Reihe von Museen zur Auswahl. Jedes Museum kann dir einen anderen Blick auf die Welt geben – manche Museen konzentrieren sich mehr auf moderne internationale Kunst, die du nirgendwo anders finden kannst, während andere in einer anderen Region des Landes vielleicht mehr Relikte aus ihrer eigenen Geschichte haben. Nutze den Vorteil eines Museums und stöbere ein wenig – sie sind in der Regel auch recht erschwinglich.

Schau auf dem örtlichen Bauernmarkt vorbei

Je nachdem, wohin du reist, werden auf den Bauernmärkten alle möglichen Produkte verkauft – und du bekommst einen tollen Eindruck von den einzigartigen Lebensmitteln und der Handwerkskunst in der Stadt. An den Küsten ist es leicht, frischen Fisch und Meeresfrüchte zu finden. Frisches Gemüse und vor Ort hergestellten Schmuck gibt es in der Regel immer.

Besuch einen Antiquitätenladen

Die Oldie-Stücke einer Stadt unterscheiden sich je nach ihrer Geschichte – und die Chancen stehen gut, dass derjenige, der den Laden betreibt, eine Menge Geschichten zu erzählen hat.

Verbringe etwas Zeit in einem Park

Das Laub in anderen Städten kann ganz anders aussehen, als du es gewohnt bist – in einigen gibt es immergrüne Bäume, in anderen tropische Palmen und in manchen sogar nur Büsche in anderen Größen und Farben. In jedem Fall ist eine Verschnaufpause in einem örtlichen Park ein Muss. Du kannst die wilde Flora, die du siehst, dokumentieren oder einfach nur die friedliche Atmosphäre der Natur mitten in der Stadt genießen.

Schau dir die lokale Musikszene an

Lokale Musikerinnen und Musiker haben ihren eigenen Sound, und selbst wenn alle denken, dass sie die nächsten Black Eyed Peas oder Rolling Stones sind, wer weiß, ob sie sich nicht irren? Sich eine Minute Zeit zu nehmen, um ihre Talente zu würdigen, gehört für Touristen sowieso zum guten Ton, oder? Hör dir ein paar selbstgemachte Songs an und überzeuge dich selbst.

Iss in einem der empfohlenen Restaurants

Jede Stadt hat eine kulinarische Spezialität – ob es das Barbecue im Mittleren Westen, die Sandwiches an der Ostküste oder die Meeresfrüchte im Westen sind. Du musst dein Geschmacksspektrum erweitern und die Regionen des Landes/der Welt sind der beste Weg, um sich verwöhnen zu lassen. Eine simple Sterne-Bewertung oder eine Blog-Empfehlung ist der beste Weg, um gutes Essen zu finden. Vielleicht einen Smoothie bei Superfoodz oder leckere Pasta beim angesagten Italienischen Restaurant? Im Internet wirst du schnell und unkompliziert fündig! Wenn du zufällig auf einem Städtetrip in Berlin bist und eine gesunde Mahlzeit für zwischendurch suchst, klicke hier.

Mach deine eigene Tour zu Fuß

Die besten Sehenswürdigkeiten sind zu Fuß zu sehen, und vielleicht triffst du ein paar freundliche Einheimische, die dir sagen können, wo es lang geht. Das Gefühl, Teil des Trubels zu sein und gleichzeitig die Sehenswürdigkeiten über deinem Kopf oder unter deinen Füßen zu bestaunen, ist eine großartige Möglichkeit, einen neuen Ort kennenzulernen.

Finde die beste Aussicht auf die Stadt

Genieße die Aussicht von der höchsten Dachbar, dem höchsten Arbeitsgebäude oder Aussichtspunkt. Jede Skyline ist ein bisschen anders, also versuche herauszufinden, was diese hier so besonders macht.

Besuch eine historische Stätte

In jeder Stadt gibt es Geschichte, sei es ein Kriegsdenkmal, eine Gedenkstätte für ein berühmtes Ereignis oder ein Denkmal für ein bestimmtes Phänomen. Auch das kann dir ein Gefühl für das Fundament geben, das eine Stadt ausmacht, und dir einen Kontext für die Gegenwart geben.

Fahr durch die Vorstadtviertel

Auf diese Weise bekommst du ein Gefühl dafür, wie das Leben in der Stadt wirklich ist, und kannst die Unterschiede in der Architektur und im täglichen Leben erkennen.

Nimm öffentliche Verkehrsmittel und beobachte die Leute

Wenn die Stadt eine U-Bahn, eine Stadtbahn oder ein kompliziertes Bus-System hat, nimm sie und beobachte, was vor sich geht. Du weißt nie, was für seltsame Sehenswürdigkeiten du sehen könntest oder mit welchen neugierigen Menschen du dich anfreundest.

Nimm ein Buch mit in ein lokales Café und lausche

Du kannst die besten Gespräche finden, die dir ein Gefühl dafür geben, was die Menschen in dieser Stadt schätzen. Und wir alle wissen, dass Städte in ihrem Kern aus außergewöhnlichen Menschen bestehen. Das ist es, was sie wirklich einzigartig macht.Du könntest dich beispielsweise in eine Smoothie Bar Berlin setzen und erfährst dadurch vielleicht was es für interessante Events gibt in den nächsten Tagen. Wer weiß?  Vielleicht lernst du dadurch Leute kennen und wirst auf eine private Veranstaltung eingeladen, durch welche du die Stadt und Menschen noch besser kennenlernst.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Related Post