Hochzeitsreise: Warum nicht nach Sardinien?

Hochzeitsreise: Warum nicht nach Sardinien?
Hochzeitsreise: Warum nicht nach Sardinien?
(0) Bewertungen: 0

Zu einer richtigen Hochzeit gehören in der Regel auch die anschließenden Flitterwochen, bei denen das Hochzeitspaar eine Hochzeitsreise zu einem romantischen Ort unternimmt. Viele Paare schweifen dabei in die Ferne und wollen ihren Urlaub auf einer einsamen Insel in der Karibik oder im Indischen Ozean verbringen. Dabei gibt es auch in Europa im Mittelmeer genügend Orte, die für eine Hochzeitsreise angebracht erscheinen mögen, vielen Deutschen aber gar nicht so bekannt sind. Und dies ist eigentlich verwunderlich, denn man spart so vor allem hohe Flugkosten, die sonst bei Fernreisen zu Buche schlagen, und zum andern auch den Stress einer langen Anreise, bei der man oft schon einen ganzen Tag auf Flughäfen oder in Flugzeugen verbringt.

Ein solcher Geheimtipp für eine Hochzeitsreise ist Sardinien. Die zu Italien gehörige Insel im Mittelmeer liegt westlich vom italienischen Festland und hat vieles für eine Urlaubsreise zu bieten. Das Meerwasser hat schon fast den gleichen Charakter wie in der Karibik - kristallklar und sehr sauber. Das Wasser ist angenehm warm bis in den späten September hinein. Und das Wetter bleibt in der Regel auch bis Ende September so schön, dass man oft keinen einzigen Regentag miterleben muss. Für eine Reise auf die Insel eignet sich insbesondere die Zeit außerhalb der Sommerferien in Italien, da sonst die Insel schnell von Touristen bevölkert ist. Wer allerdings im Juni oder gerade auch im September seine Reise nach Sardinien plant, der wird von der dort herrschenden Gelassenheit überrascht sein. Denn zu diesen Zeiten quälen sich nicht die Urlauber Liege an Liege am Strand, sondern man kann oft die wunderschönen Strände fast alleine genießen und nach Herzenslust im Meer baden.

Aber auch wer nicht nur auf einen reinen Badeurlaub aus ist, wird von Sardinien begeistert sein. Die imposante Landschaft mit Hügeln und Bergen lädt zu Fahrradtouren ins Landesinnere ein. Die sardische Küche ist sehr gut und vielfältig und außerdem für den Deutschen in der Regel sehr bekömmlich. Für Kulturinteressierte bietet sich weiterhin ein Ausflug nach Cagliari, die Hauptstadt der Insel an, die mit vielen Sehenswürdigkeiten aufwarten kann.

Michael Müller, smmm0102@freenet.de

Datum: 17.04.2008

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

News

Der Nachbar im Norden lädt ein
Wer in Dänemark Ferienhäuser für den Urlaub buchen will, der kann auf Angebote im Internet zurückgreifen, wo die Anbieter ihre Objekte vorstellen, zumeist mit Bildern und ausf
Geschäftsreisen ins Sauerland bieten Flair
Urlaubsreisen in das Sauerland erfreuen sich einer steigenden Beliebtheit und das besondere Flair der kleinen und großen Ortschaften eignet sich neben dem Familienurlaub gerade au...
Der Strand von Lanzarote
Es gibt viele unterschiedliche Reiseziele und manche Touristen bevorzugen für den Jahresuralub die Wanderung in den Bergen oder die Fahrt in die dicht bevölkerten Metropolen dies...